jorga


jorga
jȏrga ž <G mn -ā/-ī>
DEFINICIJA
reg. miran konjski kas bez drmanja jahača u sedlu
ETIMOLOGIJA
tur. yorga

Hrvatski jezični portal. 2014.

  • Jorga — Jorga, Nicolaus, rumän. Historiker, geb. 17. Juni 1871 in Botoşanĭ, studierte in Jassy, Paris und Berlin, erwarb 1893 in Leipzig den philosophischen Doktorgrad und ist seit 1894 Professor der Weltgeschichte an der Bukarester Universität. Er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • jorga — jorga. f. Ecuad. pandilla (ǁ grupo de amigos) …   Enciclopedia Universal

  • jorga — f. Ecuad. pandilla (ǁ grupo de amigos) …   Diccionario de la lengua española

  • Jorga — Nicolae Iorga (auch Nicolae Jorga; * 17. Juni 1871 in Botoşani; † 27. November 1940 in Ploieşti) war ein rumänischer Historiker, Schriftsteller und Politiker. Nach Abschluss seiner Studien in Paris, Berlin und Leipzig wurde er 1893 promoviert und …   Deutsch Wikipedia

  • Ilija Jorga — (* 15. November 1940 in Belgrad [1]) ist ein serbischer Karate Lehrer und Begründer des Fudokan Karate (Sōke 10. Dan). Leben Jorga begann 1959 sein Kampfsporttraining mit Judo und Karate. 1965 wurde er serbischer Universitätsmeister. Seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Nicolas Jorga — Nicolae Iorga Portrait de Nicolae Iorga Nicolae Iorga (ou Nicolas Jorga) est un historien roumain né le 17 janvier 1871 à Botoşani et mort le 27 novembre 1940 à Strejnic (Prahova). Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Vasile Jorga — Vasile Iorga (* 19. Februar 1945 in Mărasu, Kreis Brăila) ist ein ehemaliger rumänischer Ringer. Er war Gewinner einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1972 in München und Vize Weltmeister und Vize Europameister im freien Stil im… …   Deutsch Wikipedia

  • Akinci — Ein Akıncı (auch Akindschi u. Aqindji, osm. türk. Stürmer, Sturmreiter[1], im deutschsprachigen Schrifttum Renner und Brenner) war ein Angehöriger irregulärer − also zumeist unbesoldeter und auf Raub und Sklavenhandel angewiesener − Reitertruppen …   Deutsch Wikipedia

  • Akıncı — Ein Akıncı (auch Akindschi u. Aqindji, osm. türk. Stürmer, Sturmreiter[1], im deutschsprachigen Schrifttum Renner und Brenner) war ein Angehöriger irregulärer − also zumeist unbesoldeter und auf Raub und Sklavenhandel angewiesener −… …   Deutsch Wikipedia

  • Illubabor Province — Illubabor was a province in the south western part of Ethiopia, along the border with Sudan. The name Illubabor is said to come from two Oromo words, Illu and Ababor(a) . Illu is a name of a place, and Ababor a name of a person; hence IlluAbabor… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.